10.08.2017

Verfahren eingestellt

Danke an Bewohner der Region für das Vertrauen

Die Staatsanwaltschaft in Landau hat ihre sorgfältigen Ermittlungen abgeschlossen, Verfahren gegen Verantwortliche, Mitarbeiter und ehemalige Heimbewohner des Kinder- und Jugenddorfs Silz wurden eingestellt.

Wir sind erfreut und erleichtert, waren aber immer davon überzeugt, dass die Staatsanwaltschaft zu diesem Ergebnis kommen würde. Sehr dankbar sind wir für das große Vertrauen und die vielen positiven Bestätigungen, die das Kinder- und Jugenddorf von Seiten von Kooperationspartnern und vor allem durch die Bevölkerung der Region erfahren hat.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden im Rahmen der durchgeführten Ermittlungen die mutmaßlich geschädigten Zeugen, soweit die gesetzlichen Vertreter hiermit einverstanden waren, polizeilich und teilweise richterlich vernommen. Darüber hinaus wurden Vernehmungen von zahlreichen weiteren Zeugen, u.a. Erziehern und früheren Heimbewohnern, durchgeführt. Es wurden ferner eine Vielzahl an Unterlagen, insbesondere Akten aus Familien- und anderen Gerichtsverfahren sowie ärztliche Unterlagen ausgewertet.

Mutmaßlich Geschädigte stellten unter anderem im Rahmen ihrer Vernehmung in Abrede, dass es zu den durch den Anzeigenden vorgebrachten Geschehnissen gekommen sei.